Zum Inhalt springen

Ausbildung

Wir trainieren mehrmals die Woche in Praxis und in Theorie Einheiten.

jede Ausbildung wird geplant und strukturiert abgehalten. Jeder Helfer bestimmt in Absprache mit den Ausbildern den Tagesplan seines Hundes

Die Erfahrung zeigt, dass auch Hunde nur dann zuverlässig arbeiten, wenn sie ohne Zwang an die Arbeit herangeführt und ausgebildet werden. Unsere Ausbildung der Hunde basiert daher auf dem Einsatz positiver Bestärkung und unter Berücksichtigung der Rasseeigenschaften. Hunde sind Individualisten und so individuell ist auch unser Ausbildungskonzept. Nur so können Mensch und Hund zu einem zuverlässigen Rettungshundeteam heranwachsen. Bei uns lernt auch der Mensch von Beginn an mit seinem Hund mit. Er wird in die Ausbildung seines Hundes eingebunden, so dass bei uns jeder Helfer zu kleinen Mitausbilderin heran wächst.

Je früher die RH-Ausbildung begonnen wird desto besser. Bereits im Alter von 8 Wochen kann der Hund spielerisch an seine spätere Aufgabe heran geführt werden.

Die Ausbildung zum Rettungshund erfordert bei fortschreitendem Ausbildungsstand eine solide Basis in der allgemeinen Erziehung des Hundes und das Bestehen der Begleithundeprüfung oder eines Hundeführerscheines. Diese Grundausbildung sollte separat (privat oder bei einem Hundeverein oder Hundeschule) durchgeführt werden, damit sich die Teams beim Rettungshundetraining ausschließlich auf diese anspruchsvolle Arbeit konzentrieren können. Sie kann jedoch parallel erfolgen.

Zusätzlich dazu führen wir intern in der Staffel einen Eignungstest durch.